labortechnik

NEU Pharmatechnik E-Mag 6/2021
Titel: Pulsationsfreie Fördervolumina

"Für das pulsationsfreie Fördern von geringen Flüssigkeitsvolumina
haben sich Spritzenpumpen in der Atomspektroskopie,
der chemischen Industrie oder Forschung, sowie in der Medizintechnik bewährt.
"

 

NEU Internationaler Blog für Pumpentechnologie: Δ p (Delta p) 4/2021
Titel: Doppel-Spritzenpumpe für kleinste Förderströme

"...Es lassen sich dabei alle Variablen der
Doppelspritzenpumpe von einer Einzelinjektion bis zu einer
kontinuierlichen Förderung einzeln programmieren, so dass je nach
Wahl der Spritze ein sehr großer Einsatzbereich abgedeckt werden
kann.
"

 

Fachzeitschrift: LABO Newsletter 02/2021
Titel: Doppel-Spritzenpumpe: Konstantes Fördern mit zwei Spritzen

"Spetec hat die Doppelspritzenpumpe Symax für
konstantes pulsationsfreies Fördern von geringen
Flüssigkeitsvolumina entwickelt."

 

Fachzeitschrift: LABO 2020
Titel: Peristaltische Pumpe für Spektrometer

"Spetec bietet eine Pumengeneration mit voreingestelltem Anpressdruck,
was nach Herstellerangaben die Handhabung vereinfacht.
Bei der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) wurden im Test
mit verschiedenen Pumpen an einem ICP-OES-Gerät Analysen durchgeführt."

 

 Newsletter: Labinsght.de , Ausgabe 11/2020
Titel: Idealer Probeneintrag für die Einzel-Zell-Analytik: Die Spritzenpumpe

"Die SPETEC Spritzenpumpe dient zur Dosierung von Flüssigkeiten im Mikroliter- bzw. Nanoliterbereich."

 

Fachzeitschrift: Laborjournal 
Titel: Akkreditierung nach ISO 17034 für Referenzmaterialien und Hersteller von pH-Standards

"Die Spetec GmbH bietet eine große Auswahl NIST-zertifizierter ICP Standards von Inorganic Ventures an."

 

Fachzeitschrift: Analytic 2020
Titel: Peristaltische Pumpen für Transport

"Seit die deutschen Naturwissenschaftler Robert Bunsen und Gustav Kirchhoff im 19. Jahrhundert
entdeckten, dass chemische
Elemente die Farbe einer Flamme verändern können, hat
sich die Atomspektroskopie zu einer der erfolgreichsten analytischen Methoden entwickelt.
Sie wird in vielen tausenden Laboren
täglich routinemäßig eingesetzt, um die Elementkonzentration
in den unterschiedlichsten Analyten zu bestimmen."

 

Fachzeitschrift: PUMPE DE
Titel: Wenn's genau sein soll

"Moderne peristaltische Schlauchpumpen von Spetec meistern den Transport
von exakten
Volumina mit Bravour. Deshalb setzen viele Erstausrüster in ihren
Apparaturen und Geräten
für chemisch-analytische Messungen, medizinische Zwecke
oder in der Lebensmitteltechnik
Produkte der Bayern ein.
Von peristaltischen Pumpen wird erwartet, dass sie sehr konstant

und pulsationsfrei arbeiten und eine längere Lebensdauer als die des Hauptgeräts
vorweisen. Das erfordert nicht nur eine besondere Herstellungstechnik, sondern
auch eine fortwährende Anpassungen in Leistung und Größe."

 

Fachzeitschrift: Pharmaproduktion
Titel: Peristaltikpumpen für die Biotechnologie

"Vor allem biologisch-technische Verfahren mit immer höher konzentrierteren
Einsatzstoffen erfordern von der verwendeten Pumpentechnologie höchste
Präzision, geringe Druck- und Volumenstrompulsation, hohe Beständigkeit
gegen unterschiedlichste Flüssigkeiten und möglichst lange Standzeiten.
Moderne peristaltische Pumpen, wie sie die Spetec Gesellschaft für Labor-
und Reinraumtechnik fertigt, verfügen über das gewünschte Eigenschaftsprofil."


Fachzeitschrift: Chemie.de
Titel: Peristaltikpumpe fördert Flüssiges im Schlauch (Link zu Chemie.de)

"Peristaltische Pumpen werden auch Schlauchpumpen genannt, weil prinzipiell ein
Schlauch verformt wird, damit ein Ansaugeffekt entsteht. Oft vergleicht man
diese Arbeitsweise mit derjenigen der menschlichen Speiseröhre.
Das Wort “Peristaltik“ entstammt dem Griechischen; die Kontraktionswelle
des Darmes wird so bezeichnet."

Fachzeitschrift: Labo 
Titel: Maßkonstruierte Peristaltikpumpen

"Seit mehr als 25 Jahren konstruiert und baut die Firma Spetec Gesellschaft für
Labor- und Reinraumtechnik in Erding peristaltische Pumpen für unterschiedlichste
Anwendungen und fertigt auch die hierzu benötigten Schläuche an, die möglichst
inert gegen Lösemittel oder Säuren und darüber hinaus lange haltbar sein sollen."